Der Vorstand des Fördervereins für die Freiwillige Feuerwehr Gudow informiert!

Das Bürgerbegehren zur Standortfrage eines neuen Gerätehauses für die Feuerwehr Gudow hat mit dem Sammeln der Unterschriften begonnen.
Die Unterschriften werden benötigt, um eine Abstimmung (sog. Bürgerentscheid) aller Bürgerinnen/Bürger in Gudow zur Standortfrage herbeizuführen. Die Abstimmungsfrage lautet:
 
Soll das neue Feuerwehr-Gerätehaus auf dem Grundstück der alten Schule der Gemeinde Gudow entstehen?
 
Die Begründung der Initiatoren lautet: ... So würde das vorhandene Schulgebäude kostensparend mit eingebracht werden können und die Wehr wäre zentraler stationiert, auch mit Blick auf Segrahn, Kehrsen und Sophienthal. Auch viele Feuerwehrleute würden den Schulstandort bevorzugen, wie sie uns sagten. Eine Überplanung der Schule als Gerätehaus war bereits von der Architektin vorgenommen worden.
Wir wollen die Entscheidung des alten Gemeinderates mit geplanten Kosten von 1,5 bis 2 Mio. Euro (zzgl.der bei öffentlichen Bauten zu erwartenden Kostensteigerungen) für einen Neubau aufheben, um die Neuverschuldung der Gemeinde möglichst gering zu halten. Eine Einsparung von 600.000,- bis 900.000,- Euro wäre durch eine Umsetzung auf dem Schulgrundstück möglich. Das alte Amtsgebäude kann veräußert werden, um dessen laufende Unterhaltungskosten einzusparen und um Eigenkapital (über 200.000,- €) für das neue Gerätehaus zu beschaffen. Auch der bisherige Standort des Gerätehauses kann in Eigenkapital umgewandelt werden, um die Verschuldung und Zinslast zu reduzieren. Durch die Reduzierung der Kosten einerseits und die Erhöhung des Eigenkapitals andererseits steigt die Chance einer tatsächlichen Genehmigung/Realisierung erheblich!
Es bestünde so die Chance, den Standort alte Schule als Gemeindezentrum zentral zu gestalten mit der Feuerwehr als einem Kulturträger. Hier hätten Wehr und Jugendwehr endlich auch ein angemessenes Grundstück zum Üben, Veranstaltungen etc.. Die Entwicklung könnte ggf. in mehreren Entwicklungsabschnitten erfolgen, um evtl. mehrere Fördergelder (z.B. Feuerwehr, Gemeindezentrum, Jugend und Kindergarten ) erhalten zu können.
 
Die vollständige Begründung und weitere Einzelheiten können dem hier vorgehaltenen Download entnommen werden.
 
Wer das Bürgergehren unterstützen möchte, kann den Download ausdrucken, unterschreiben, ggf. weitere Unterschriften einwerben und bei einem der Vertretungsberechtigten abgeben/einwerfen.

Über Selbstverwaltungsaufgaben können die Bürgerinnen und Bürger einen Bürgerentscheid beantragen (= Bürgerbegehren § 16 g Abs.3 GO).
Mit anderen Worten: Ein Bürgerbegehren ist der Antrag der Bürgerinnen und Bürger einer Gemeinde an die Verwaltung, einen Bürgerentscheid durchzuführen. Ein Bürgerentscheid ist die Abstimmung der Bürger einer Gemeinde über eine kommunalpolitische Sachfrage. Beim Bürgerbegehren tragen sich alle diejenigen in Unterschriftenlisten ein, die möchten, dass ein Bürgerentscheid stattfindet. Die Teilnahme an einem Bürgerbegehren kann, muss aber zunächst noch keine Meinungsäußerung in der Sache bedeuten. Auch wer den Initiatoren des Begehrens in der Sache nicht zustimmt, aber dennoch der Meinung ist, über eine bestimmte Angelegenheit sollten die Bürgerinnen und Bürger entscheiden und nicht die Politikerinnen und Politiker, kann unterschreiben.
 
Förderverein und Feuerwehr haben aufgrund Ihrer satzungsrechtlichen Vorgabe politisch neutral zu bleiben, so dass hier nur der Hinweis auf das laufende Bürgerbegehren und dessen Begründung erfolgt. Für nährere Einzelheiten/Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens, die Sie dem Download/Unterschriften-Sammelzettel entnehmen können.
 

Neuer Vorstand 2018

Auf der Jahreshauptversammlung am 16.04.18 wurde unter anderem ein neuer Vorstand gewählt, da die Posten des Schriftführers und 2 Beisitzer neu zu besetzen waren.

Gewählt wurden als:

Schriftführerin Tanja Oppat
Beisitzer Marc Eggert
Beisitzerin Bianca Eggert
 
 

 

 

Aktivitäten

Der Vorstand des Fördervereins trifft sich zur Zeit alle zwei Monate zur Vorstandssitzung.

Der Vorstand des Fördervereins beabsichtigt eine eigene Veranstaltung des Fördervereins zu organisieren und auf den Weg zu bringen. Wer hierbei mitarbeiten möchte, ist hierzu herzlich eingeladen und möge den Vorstand gerne ansprechen.

Auch sonst ist jeder herzlich eingeladen, Aktivitäten und Engagement für die Feuerwehr zu entwickeln, zum Beispiel durch Mitarbeit in einer Projektgruppe. Für Rückfragen steht der Vorstand jeder Zeit gerne bereit.